Ergotherapie Praxis

Logo aktuell

Nicole Dünow

Gesundheitsgebäude Ilsede

Behandlungsmethoden

Motorisch-funktionelle Behandlung

Dieses Behandlungsverfahren dient der gezielten Therapie krankheitsbedingter Fähigkeitsstörungen, die durch gestörte motorische Funktionen hervorgerufen werden.

          Zum Beispiel:

  • Störung der Grob- und Feinmotorik
  • Störung aktiver und passiver Bewegungen
  • Schmerzen
  • Störung der Haltung

Dieses Behandlungsverfahren zielt unter anderem auf die Verbesserung und den Erhalt der Selbstversorgung, die Verbesserung und den Erhalt der Alltagsbewältigung, die Verbesserung und den Erhalt der Geschicklichkeit, Beweglichkeit und Mobilität. Verbesserung der Koordination und Kraft, Verbesserung der Ausdauer und der Belastungsfähigkeit.

     

    Sensomotorisch-perzeptive Behandlung

Homepage Besucherzähler

 

      Dieses Behandlungsverfahren dient der gezielten Therapie krankheitsbedingter Fähigkeitsstörungen, die durch gestörte Funktionen im sensomotorischen oder perzeptiven Bereich hervorgerufen werden.

          Zum Beispiel:

  • Störungen in der Körperhaltung, Körperbewegung und Koordination
  • Störung in der Wahrnehmungsverarbeitung
  • Störung in der manuellen Tätigkeit z.B. Geschicklichkeit, Beweglichkeit
  • Störung in der Handlungsplanung
  • Störung in der Bewegungsgeschwindigkeit
  • Störung in der Selbstversorgung
  • Störung im Verhalten
  • Störung der Alltagsbewältigung

Dieses Behandlungsverfahren zielt unter anderem auf die Verbesserung und den Erhalt der Selbstversorgung, die Verbesserung und den Erhalt der Alltagsbewältigung, die Verbesserung und den Erhalt der Geschicklichkeit, Beweglichkeit und Mobilität. Die Verbesserung der sozio - emotionalen Kompetenz, situationsgerechtem Verhalten und der zwischenmenschlichen Beziehungen

     

     

Hirnleistungstraining

Dieses Behandlungsverfahren dient der gezielten Therapie krankheitsbedingter Fähigkeitsstörungen, die durch eine Störung der neuropsychologischen Hirnfunktionen hervorgerufen werden.

          Zum Beispiel:

  • Störung der Konzentration
  • Störung der Merkfähigkeit
  • Störung der Ausdauer
  • Störung der Aufmerksamkeit
  • Störung der Reaktion
  • Störung der Handlungsplanung

Dieses Behandlungsverfahren zielt unter anderem auf die Verbesserung und den Erhalt der Selbstversorgung, die Verbesserung und den Erhalt der Alltagsbewältigung, Verbesserung von Handlungsplanung, Verbesserung von Problemlösungsstrategien.

     

Psychisch-funktionelle Behandlung

Dieses Behandlungsverfahren dient der gezielten Therapie krankheitsbedingter Fähigkeitsstörungen, die durch eine Störung der psychosozialen und sozioemotionalen Funktionen hervorgerufen werden.

          Zum Beispiel

  • Störung der Orientierung zu Raum, Zeit und Person
  • Störung der Wahrnehmung und Wahrnehmungsverarbeitung
  • Störung der Selbsteinschätzung
  • Störung des Denkens und der Denkinhalte
  • Störung der Verhaltensmuster
  • Störung des Realitätsbewusstseins

Dieses Behandlungsverfahren zielt unter anderem auf die Verbesserung von Motivation und Antrieb, Verbesserung und Erhalt von situationsgerechten Verhaltens, Verbesserung und Erhalt von zwischenmenschlichen Interaktionen, Verbesserung und Erhalt kognitiver Fähigkeiten, Verbesserung und Erhalt der Alltagsbewältigung, Verbesserung der Wahrnehmungsverarbeitung, Verbesserung der Belastungsfähigkeit.

     

Logo MAil

©copyright 2018 by Ergotherapie Praxis

oncontextmenu="return false"